Elektrothermografie

Reduzieren Sie effizient die Brandgefahr in Ihrem Unternehmen! Unsere Sachverständigen für Thermografie prüfen ortsfeste elektrische Installationen und ortsveränderliche Elektroanlagen, um Betriebsunfälle, Produktionsausfälle und teure Sachschäden zu vermeiden.

Was ist Thermografie?

Die Thermografie ist ein berührungsloses Verfahren, das mit Hilfe einer Wärmebildkamera Infrarotstrahlung (d.h. Wärmequellen) graphisch darstellt. Die Wärmebildtechnik hat sich zu einem der wertvollsten Diagnoseverfahren im Bereich der vorbeugenden Instandhaltung und Brandverhütung entwickelt, denn sie kann unerwünschte Hitzeherde an elektrischen Installationen, Maschinen und Elektroanlagen aufdecken, die mit bloßem Auge nicht erkennbar sind.

Welche Vorteile ergeben sich durch die Prüfung elektrischer Anlagen mittels Thermografie?

Durch die frühzeitige Entdeckung von unzulässiger Erwärmung, z.B. durch fehlerhafte Elektroinstallationen oder Funktionsstörungen in der Elektrik einer Anlage, ermöglicht die Thermografie die Durchführung von Korrekturmaßnahmen, bevor es zu teuren Systemausfällen kommt. Das Verfahren zeigt den aktuellen Zustand und eventuelle Gefahrenpotentiale Ihrer Anlagen auf, indem es technische Schwachstellen und Schäden ermittelt ohne dabei den laufenden Betrieb zu stören. Auf diese Weise werden einerseits die Sicherheit, Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit Ihrer Anlagen erhöht und andererseits die Unfall- und Brandgefahr entscheidend reduziert! Die Thermografie ist daher die ideale Ergänzung zu den erforderlichen wiederkehrenden Überprüfungen Ihrer elektrischen Anlagen und kann im Zuge einer regulären Elektrorevision/ VdS-Prüfung begleitend durchgeführt werden.

Ist die Elektrothermografie gesetzlich verpflichtend?

Nein, dieses thermische Prüfverfahren ist freiwillig. Es gibt jedoch Gebäude- und Feuerversicherer, die eine elektrotechnische Prüfung mittels Thermografie fordern bzw. gezielt durch Prämien fördern. Das Institut für Schadenverhütung und Schadenforschung der öffentlichen Versicherer e.V. (IFS) ermittelt seit über 15 Jahren die häufigsten Ursachen für Brände, insbesondere jene, die mit erheblichen Gebäudeschäden und entsprechend hohen Kosten verbunden sind. Die IFS-Schadendatenbank zeigt, dass seit über 15 Jahren ein Drittel aller Großbrände in Unternehmen, öffentlichen Gebäuden u.ä. durch elektrotechnische Fehlfunktionen entstehen! Allein die deutsche Wirtschaft verliert auf diese Weise durch Zerstörung von Betriebsmitteln, Produktionsausfällen u.ä. jährlich mehr als 300 Mrd. Euro.

Betriebssicherheit in unserer Region

Insbesondere in unserer Region, Koblenz – Bad Kreuznach/ Mainz/ Wiesbaden – Darmstadt/ Worms sowie im Raum Fulda – Schweinfurt – Würzburg befinden sich viele größere Industrieanlagen, Betriebshallen und Produktionswerke. Durch unsere langjährige Erfahrung im Bereich Thermografie, können wir Ihr Unternehmen aktiv im Brandschutz unterstützen.

Fordern Sie einfach ein unverbindliches Angebot an!